Kemmerzell.org


WordPress 3.9 offiziell veröffentlicht

Von Maximilian · 17.04.2014 · Kategorie: News

Nachdem es in den letzten Wochen bereits zahlreiche Beta-Versionen von WordPress 3.9 gab, die die Nutzer schon testen konnten, ist nun auch die finale Version von WordPress 3.9 erschienen und wird an die Nutzer verteilt. Diese neue Version trägt den Codenamen „Smith“ und ist dem Jazz-Organisten Jimmy Smith gewidmet. Doch WordPress 3.9 bringt natürlich auch eine Menge Neuerungen mit sich. Diese erleichtern das Verfassen neuer Beiträge noch weiter und verbessern das CMS dadurch deutlich.

Leichteres Bearbeiten von Mediendateien

Die wohl größte und auffälligste Neuerung, die mit WordPress 3.9 kommt, ist das leichtere Bearbeiten von Mediendateien. So können Bilder nun direkt per Drag-and-Drop in den Editor gezogen werden und werden dann direkt in den Artikel eingefügt. Im Editor kann dann auch direkt die Größe der Bilder angepasst werden. Dazu muss nicht mehr der Umweg über mehrere Seiten der Mediathek gegangen werden. Des Weiteren werden im Editor nun direkt die Bilder einer Galerie in einem passenden Gitter angezeigt. So kann man direkt im Editor die Galerie betrachten. Zuvor wurden die Bilder im Editor nicht angezeigt.

Außerdem gibt es nun endlich Ton- und Videoplaylisten in WordPress. Über diese können mehrere Audio-Dateien oder Videos übersichtlich präsentiert werden. Bei den Bildern ist dies mit Galerien schon lange möglich. Nur bei Videos und Audio-Dateien war dies eben noch nicht möglich.

Verbesserter visueller Editor

Neben dem Bearbeiten und Verwalten von Mediendateien wurde auch der visuelle Editor weiter verbessert. Dieser ist nun noch besser auf mobile Endgeräte angepasst und lässt sich nun schneller und einfacher bedienen. Zudem können Texte, die man in Microsoft Word geschrieben hat, nun problemlos in den Editor eingefügt werden ohne sie nachträglich manuell bearbeiten zu müssen.

Live-Vorschau für Widgets und Header

Im Theme-Customizer können Widgets nun noch einfacher hinzugefügt werden. Zudem sieht man in einer Live-Vorschau direkt das Ergebnis, sodass es keine Überraschungen mehr nach dem Speichern gibt. Ist man dann mit dem Ergebnis zufrieden, kann man es einfach speichern und der eigene Blog sieht aus wie man es sich gewünscht hat. Außerdem können Header-Bilder mit dem Header-Bild-Werkzeug nun ganz einfach hochgeladen, zugeschnitten und verwaltet werden. Dadurch wird die Anpassung des Themes noch einfacher.

Neuer Theme-Browser

Komplett neu ist der Theme-Browser. Über diesen kann man das große Angebot an Themes, die bei WordPress.org hinterlegt sind, durchsuchen und ein neues Theme für den eigenen Blog finden. Dadurch soll das Suchen nach neuen Themes mehr Spaß machen und schneller zum Erfolg führen.

Neuerungen unter der Haube

Natürlich hat es neben den größeren Neuerungen auch einige Veränderungen unter der Oberfläche gegeben, die nicht unbedingt direkt auffallen. Dazu gehört auch eine verbesserte Datenbankanbindung. So ist die Anbindung an die Datenbank nun nicht mehr so fehleranfällig und arbeitet besser mit PHP 5.5 und MySQL 5.6 zusammen. Außerdem haben Theme-Entwickler nun auch neue Optionen für Bilder und Galerien, die HTML5 nutzen. Zudem wurden auch noch einige Bibliotheken aktualisiert und die Dokumentation erweitert und vervollständigt. Des Weiteren gibt es auch neue Hilfsfunktionen für die unterschiedlichen Hooks und die Anpassung von Bildgrößen.

Installieren kann man WordPress ab sofort über die automatische Aktualisierung von WordPress oder aber man spielt das Update selbst ein. Die entsprechenden Dateien dazu stehen bereits in der deutschen und in der englischen Version zur Verfügung. Zuvor sollte man aber natürlich ein Backup des eigenen Blogs anlegen. Denn bei dem Update kann immer etwas schiefgehen. Und dann ist es besser, wenn man ein Backup hat. Ansonsten ist der eigene Blog nachher unwiderruflich verloren. Und das möchte man ja nicht.

Kommentieren Teilen +1 Twittern
Dieser Artikel wurde von +Maximilian verfasst.
Kommentare
Einen eigenen Kommentar hinterlassen




Newsletter

Um unseren Newsletter zu abonnieren, tragen Sie bitte einfach Ihre Email-Adresse unten ein. Sie werden daraufhin eine Bestätigungsmail erhalten!

Jetzt den RSS-Feed abonnieren!

Klicke hier und abonniere den RSS-Feed, um immer auf dem neusten Stand zu bleiben.

Tipp senden

Du hast etwas entdeckt, über das wir noch nicht berichtet haben? Dann schicke uns doch einen Hinweis zu!

Klicke einfach auf den unteren Button, fülle das Formular aus und wenn das Thema passt, erscheint bei uns schon bald ein Artikel zu deiner Entdeckung.

Jetzt Tipp senden!